Kennen Sie das? Sie sitzen in einer Präsentation und haben das Gefühl, dass Stunden vergehen. Der Blick auf die Uhr verrät Ihnen allerdings, dass gerade mal 45 Minuten vergangen sind. Ihr Kopf raucht vom monotonen Vortrag des Sprechers oder besser gesagt, Vorlesers. Mitunter sind die Präsentationen ein Anblick des Grauens, meist zugemüllt mit Grafiken, Tabellen oder komplexen Abbildungen. Und die Fußzeile lässt nur auf ein Wunder hoffen: “Folie 29 von 103″.

Über 80 Prozent aller PowerPoint-Präsentationen sind entweder langweilig oder einschläfernd. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kam das Wall Street Journal. Lediglich 3 Prozent der Präsentationen begeistern ihre Zuhörer und erreichen somit die nötige Aufmerksamkeit. Eigentlich kein Wunder, denn die meisten Präsentationen beinhalten völlig überfrachtete Folien und sind mit Bulletpoint-Orgien, grausigen Überblend-Effekten, Phrasengedresche oder Slide-Daumenkinos zusammengeschustert. Und der Vortrag wird immer nach dem gleichen Ritual gehalten: Überschrift → fünf Punkte vorlesen → nächste Folie. Dadurch entsteht allein der deutschen Wirtschaft täglich ein Schaden im dreistelligen Millionenbereich – von der verfehlten Wirkung der Präsentationen ganz zu schweigen.

Und so werden die Menschen mit monotonen Präsentationen, eintöniger Werbung und mit den immergleichen Verkaufsstrategien genervt. Mittlerweile werden Beamer schon mit dem Pawlow’schen Hund verglichen.

Tatsächlich reicht mitunter schon das bloße Einschalten des Projektors, um das Auditorium in einen tranceähnlichen Entspannungszustand zu versetzen“, schreibt Stephan List in seinem Blog.

Damit Ihren Zuhörern nicht dasselbe Schicksal ereilt, habe ich für Sie die 10 goldenen Regeln für eine gelungene Präsentation zusammengefasst. Doch stellen Sie sich zunächst selbst die Frage: Haben Sie etwas zu sagen oder lesen Sie nur Folien vor? Und mal ganz ehrlich: Die Meisten tun Letzteres.

 

Foto: Eva Mauss, pixelio.de

Kommentare

  1. Hallo, sehr gute Tipps!
    Einiges habe ich für meine kleine Schlüsseldienst-Firma umgesetzt (siehe Webseite).
    Bin nur nicht ganz sicher, ob die Texte nicht doch etwas zu lang als Dienstleister sind.
    Schließlich wollen die meisten nur den Preis für die Türöffnung wissen und ob wir Regional arbeiten.
    Würde mich über ein feedback freuen. Vieleicht kann man ja noch was verbessern.
    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *